Das sind die Referentinnen 2018

Lisa Piglmann und Magdalena Ganster

 
Sozialpädagogin und Jugendleiterin
Musik ist für uns: Ausdruck von Gefühlen und noch viel mehr
Unsere drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Menschen, Musik, Kirche
Unsere Lieblingsmusik: Haben wir nicht!
Diese Person möchten wir einmal treffen: Puh, wir kennen schon so viele coole Leute
Diese drei Dinge nehmen wir mit auf eine einsame Insel: eine Gitarre, was zu Essen und eine Hängematte
Zu den Jugendchöretagen fällt uns ein: Musik, viele Menschen, Neues Lernen, Spaß, singen, den Tag genießen

 

Gerald Huber-Weiderbauer


 
Musiker und Mitgründer von „Bauchklang“
Musik ist für mich: ein Ventil und unmittelbarstes emotionales Ausdrucksmittel.
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Live-performen, komponieren, Workshops
Meine Lieblingsmusik: David Bowie, Peter Gabriel, The Beatles
Diese Person möchte ich einmal treffen: Peter Gabriel
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: ein Bot, eine Angel und eine Gitarre
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: dass auch ich einmal in einem Jugendchor gesungen habe.

 

Barbara Zidar-Willinger


 
Gesangspädagogin
Musik ist für mich: ein wunderschöner Bestandteil meines Lebens seit der Kindheit und wird es hoffentlich noch lange sein!
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Seele, Körper, Stimme
Meine Lieblingsmusik: was immer gerade zu meiner Stimmung passt, von Barock bis Rock ist alles dabei
Diese Person möchte ich einmal treffen: ich lass mich gern überraschen
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: als „Sicherheitshalber-nehm-ich-noch-das-mit-Mensch“ tu ich mir schon schwer nur einen Koffer mitzunehmen wenn ich ein Wochenende verreise…
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: neue Bekanntschaften, viel Musik, gemeinsames Musizieren, Juhu!

 

Johann Simon Kreuzpointner

Johann Simon Kreuzpointner; Foto: Michael Kitzinger
Foto:
Michael Kitzinger

 
Kirchenmusikreferent der Diözese St. Pölten
Musik ist für uns: fast so wichtig wie atmen
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Musik unterrichten, Musik komponieren, Musik vermitteln
Meine Lieblingsmusik: Count Basie – weil er einen unglaublichen Swing hat, Igor Strawinsky – weil seine Musik so frisch, überraschend und schlichtweg unterhaltsam ist
Diese Person möchte ich einmal treffen: Paul McCartney
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: mein Klavier, Notenpapier und Bleistift, tja und vielleicht auch etwas zu essen…
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: Tage voller Begeisterung für Musik: man freut sich alle Jahre aufs Neue darauf…
www.kreuzpointner.at

 

Edgar Wolf


 
Sänger, Chorleiter und Kulturvermittler
Musik ist für uns: Lebenselixier
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Chorleiten, Singen, …
Meine Lieblingsmusik: Jede Art von Musik
Diese Person möchte ich einmal treffen: Felix Mendelssohn Bartholdy, würde er noch leben
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Partitur des Oratoriums „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy; Stimmgabel und Zahnbürste
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: super Veranstaltung
www.chorhaag.at

 

zwo3wir


Foto:
Kevin Rieseneder

 
Tina Haberfehlner, Judith Fuchslueger, Paul Schörghuber, Michael Burghofer, Thomas Mayrhofer
Musik ist für uns: das, was wir lieben
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Singen, Zusammenklang, Emotionen spürbar machen
Meine Lieblingsmusik: A Cappella 😉
Diese Person möchte ich einmal treffen: Euch
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Stimmgabel, Badesachen und eine Flasche guten Rotwein
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: ambitionierte Workshop-TeilnehmerInnen, tolle Organisation, beseelte Jugendliche
www.zwo3wir.at
 

 

Jana Zellhofer


Foto:
Marianne Radl

 
Choreographin, österreichische Meisterin in verschiedenen Tanzstilen
Musik ist für mich: wie die Luft.. ich brauche beides um zu Leben
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Tanz, Gesang, Schauspiel
Meine Lieblingsmusik: alles aus dem urbanen Bereich (Hip Hop, Rap, R’n’B)
Diese Person möchte ich einmal treffen: Yanis Marshall – choreographisches Genie. ReQuest Dance Crew
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: meine Musik, eine Yoga-Matte und meine beste Freundin
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: Bin sehr gespannt und freue mich sehr darauf mit motivierten Menschen zu arbeiten. 🙂

 

Walter Sitz


 
Musiker, Komponist und Musikschullehrer
Musik ist für mich: nicht wegzudenken
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Schlagzeuger, Gitarrist, Komponist
Meine Lieblingsmusik: „There are only two kinds of Music – good and bad“ (Lois Armstrong) Ich bevorzuge ersteres … 🙂
Diese Person möchte ich einmal treffen: Josef Hader, Charlotte Joko Beck, Gary Novak, John Mayer, Richard David Precht, Jürgen Klopp
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Tauchequipment, Musikinstrument(e), Rückflugticket
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: gemeinsam musizieren, Spaß an der Freude
www.waltersitz.com www.quetschwork-family.at

 

Gerrit Stadlbauer


Foto:
Albert Moser

 
Leiter der Nachwuchschöre am Salzburger Dom und Musiklehrer am Borromäum
Musik ist für mich: Lebensinhalt, auf den ich nur schwer verzichten könnte
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Chorleiter der Salzburger Domkapellknaben und der Jugendkantorei am Dom; Musiklehrer am Borromäum (Salzburg); Referent auf Singwochen und Chorseminaren
Meine Lieblingsmusik: meistens jene, die ich gerade mit meinen Chören einstudiere – zurzeit: Rockoratorium Eversmiling liberty, Ein deutsches Requiem von Johannes Brahms, A Cappella-Musik aller Epochen
Diese Person möchte ich einmal treffen: Sir Simon Rattle
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: ein Buch, ein Boot und eine Mozartkugel
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: Bei uns in Salzburg gibt es auch Jugendchortage, die immer sehr lustig und voller Jugendpower sind und darum freue ich mich schon sehr und bin gespannt auf die Jugendchöretage in Niederösterreich.
www.waltersitz.com www.quetschwork-family.at

 

 

Band

 

Markus Wolf (Vocal)

Markus Wolf

 
Musiklehrer und Musiker
Musik ist für mich: die Sprache, die jeder versteht
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Inspiration, Emotion, Transpiration
Meine Lieblingsmusik: Musik, die von Herzen kommt
Diese Person möchte ich einmal treffen: meine Enkelkinder
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: braunen Zucker, Limetten, weißen Rum
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: und jährlich grüßt das Murmeltier 🙂
www.vocal-art.at

 

Johannes Peham (Klavier)

Johannes Peham

 
Musikschulpädagoge und Musiker
Musik ist für mich: omnipräsent
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Melodik, Harmonik, Rythmus
Meine Lieblingsmusik: ehrlich gemeinte Musik
Diese Person möchte ich einmal treffen: John Lennon
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Kreuzworträtsel, Badehose, Klavier
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: MegaChor und MegaSpass
www.johannespeham.at

 

Lukas Wällstedt (Bass)


 
Musiklehrer und Musiker
Musik ist für mich: die universelle Sprache
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Musik, Tai Chi, Leben
Meine Lieblingsmusik: … too much …
Diese Person möchte ich einmal treffen: … too many…
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: kommt auf die Insel an, vielleicht nichts …
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: immer wieder schööön!

 

Matthias Peham (Drums)

Matthias Peham

 
Volksschullehrer und Musiker
Musik ist für mich: Music was my first love
Meine Lieblingsmusik: Alles außer Schlager und Operetten
Diese Person möchte ich einmal treffen: Gibt keine bestimmte Person, treffe mich gern mit den Leuten, die auch mich treffen wollen!
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Meine zwei Töchter und meine Frau
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: Ist eine Bereicherung für jeden Teilnehmer, seien es Referenten oder Chorsänger. Tolle Workshops, genialer Plenumschor und gut organisiertes Team! Auf jeden Fall einen Besuch wert!!!!
www.indeed.cc

 

Stimmbildung

 

Doris Dachauer-Schindlegger

 
Musikpädagogin
Musik ist für mich: Emotion
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Musikerziehung, Klavierunterricht, Jugendstimmbildung
Meine Lieblingsmusik: Spätromantik und Klassizismus im 20. Jahrhundert
Diese Person möchte ich einmal treffen: Dmitri Schostakowitsch
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: meine Flügel, meine Bücher, ein Boot
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: gemeinsames Singen fördert das Glücksgefühl

 

Eva Krammer

Eva Krammer

 
Trainee zum Authorized Teacher of CVT
Musik ist für mich: ein ganz wichtiger Teil meines Lebens, der mir Freude, Entspannung und Halt gibt
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Die Begleitung meiner Schüler was die Sprache, die Stimme und ihr Selbstbewusstsein anbelangt
Meine Lieblingsmusik: moderner schwedischer und norwegischer Jazz, Whitney Houston und Michael Jackson
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: meine Kinder, eine warme Decke und eine Gitarre
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: viele motivierte SängerInnen, Spaß und Musik, Musik,…

 

Alexander Wartha


Foto:
Andreas Müller

 
Sänger, Komponist, Gesangslehrer
Musik ist für mich: Gefühle auszuleben und zu genießen.
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Die Dusche, die Badewanne und das WC denn dort klingt singen besonders gut.
Meine Lieblingsmusik: Abgesehen von meiner eigenen Musik, die ich natürlich sehr gerne mag, sonst würde ich sie ja nicht komponieren, gefällt mir noch so viel, dass ich nicht fertig werde, wenn ich das jetzt auflisten würde.
Diese Person möchte ich einmal treffen: Ich möchte gerne dich treffen der oder die du gerne singen lernen möchtest.
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Auf die einsame Insel nehme ich meine Frau meinen Sohn und mich mit.
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: Spaß, Harmonie in zweifacher Hinsicht, lernen ohne Stress und Spaß und Spaß und Spaß ……

 

Reinhold Meyer


 
Musikpädagoge
Musik ist für mich: Etwas, das das Herz öffnet und die Seele berührt
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Schule, Musik, Geschichte
Meine Lieblingsmusik: jede Musik, die von Herzen kommt
Diese Person möchte ich einmal treffen: meine Urenkelkinder
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Taucherbrille, Schnorchel, Flossen
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: gemütliches Beisammensein mit musikbegeisterten Leuten

 

Plenumsleitung

 

Michaela Wolf

Michaela Wolf

 
Musikpädagogin und Chorleiterin
Musik ist für mich: sehr wichtig, in andere Sphären abtauchen, mit anderen in Verbindung treten, aus dem Alltag ausbrechen, Spaß, Lebensfreude
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Jugendliche motivieren und Freude an Musik vermitteln, Jugendliche begleiten, Jugendliche leiten
Meine Lieblingsmusik: von hier und dort bis überall
Diese Person möchte ich einmal treffen: eigentlich treffe ich die Personen, die ich sehen möchte
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Gitarre, Polster, meine beste Freundin
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: geniale Aktion!!!

 

Benedikt Blaschek

 
Musikpädagoge und Chorleiter
Musik ist für mich: immer wieder und wieder wunderbar!
Meine drei wichtigsten Arbeitsbereiche: Musikunterricht, Chorleiten und Singen
Meine Lieblingsmusik:da gäbe es viel aufzuzählen
Diese Person möchte ich einmal treffen: J.K. Rowling
Diese drei Dinge nehme ich mit auf eine einsame Insel: Schwierige Frage, aber ein Bleistift und eine Stimmgabel wären vermutlich dabei
Zu den Jugendchöretagen fällt mir ein: Ich freu mich schon sehr drauf!