spiriCLOUD 2.0

Katholische Jugend setzt auf digitale Firmvorbereitung
Die Plattform spiriCLOUD bietet Jugendlichen neue Inhalte auf dem Weg zur Firmung

SALZBURG (eds-20. 5. 2021) / Schon seit 2018 setzt die Katholische Jugend (KJ) Salzburg auf digitalen Firmunterricht, ergänzend zu den klassischen Gruppenstunden, Sozialprojekten und Gottesdiensten in den Pfarren der Erzdiözese. Mit der spiriCLOUD haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Plattform geschaffen, über die Jugendliche sich anhand von zehn Modulen einfach und kompakt über Themen wie Identität, Kirche und Firmung informieren können.

„In den vergangenen drei Jahren hat der Zuwachs der Nutzer dazu geführt, dass wir die Plattform überarbeiten mussten. Dabei haben wir die Module pädagogisch-didaktisch und theologisch überarbeitet“, sagt KJ-Mitarbeiterin Magdalena Kainzbauer. Kurze Texte und Videos sollen nun zum Nachdenken anregen; im Anschluss an jedes Modul gibt es die Möglichkeit für Rückmeldungen und kreative Auseinandersetzungen mit dem jeweiligen Thema.

Einmaliges Angebot im deutschsprachigen Raum

„Es gibt kein anderes Angebot im deutschsprachigen Raum, das es den Jugendlichen so zielgruppennah ermöglicht, sich eigenständig auf die Firmung vorzubereiten. Sie können sich auf diese Weise viel intensiver mit den Themen auseinandersetzen. Das ist in einer regulären Firmvorbereitung so gar nicht möglich“, sagt Firmbegleiterin Anita Jansen, die die spiriCLOUD in den vergangenen Monaten gemeinsam mit ihrer Gruppe genutzt hat.

In der alten spiriCLOUD waren zuletzt 367 Pfarren registriert, auch über die Grenzen der Erzdiözese Salzburg hinaus. In die neue sind mittlerweile bereits 140 Pfarren und Pfarrverbände umgestiegen. Die Nutzer kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Die Katholische Jugend Salzburg bietet die spiriCLOUD allen interessierten Pfarren kostenlos an. Das Format ist niederschwellig angelegt; Firmlinge müssen sich nicht anmelden, um das Angebot nutzen zu können.

Nähere Informationen und Anmeldung unter: www.spiricloud.at

Bei Fragen:
Magdalena Kainzbauer, Katholische Jugend Salzburg
0676/8746 7541, magdalena.kainzbauer@eds.at

Comments are disabled.