Der Geist wehte!

Schüttdorf. Bei der Festwoche „Offener Himmel“ wurde die Pfarrkirche in Schüttdorf für einen Abend zu einer modernen Landebahn für den Hl. Geist.

Viele junge Künstlerinnen und Künstler haben ihre Talente präsentiert und so den zahlreichen Gästen ein geistreiches und abwechslungsreiches Programm geboten. Das Line Up war vielfältig. Musikalisches boten etwa das Jugendblasorchester Musifanten sowie die Chöre der Musikmittelschule Zell am See und der HWS Bruck. Die Tanzgruppe Rauris zeigte ihr tänzerisches Können und die Jugendtheatergruppe Thumersbach begeisterte mit ihren Sketches.

Vor der Kirche gab es für die Besucher/innen die Möglichkeit, sich unter fachlicher Anleitung beim Sprayen zu versuchen. Im Turm der Kirche wurde zum Chillen eingeladen. Wer Lust hatte, konnte das mit selbst gemixten antialkoholischen Cocktails tun.

„Als Stadt Salzburger bin ich mit viel Kultur verwöhnt. Aber was diese Jugendlichen uns hier bieten, dass ist ganz großer Unterhaltung“ freut sich Johannes Huber, Vizepräsident der Katholischen Aktion Salzburg, über das Dargebotene.

„Den Hl. Geist kann man jungen Menschen schwer erklären. Mit dieser Veranstaltung ist es uns gelungen, sichtbar und spürbar zu machen, dass der Hl. Geist in jedem steckt und sich in unseren Talenten und Fähigkeiten zeigt“ so Birgit Schranz von der Katholischen Jugend, welche gemeinsam mit ihrem Team und in Kooperation mit dem Pfarrverband Zell am See – Schüttdorf – Thumersbach sowie dem Bereich Jugend der Katholischen Aktion der Erzdiözese Salzburg diese Veranstaltung auf die Beine gestallt hat.