Chillen am See

Die Kirchengemäuer verlassen und dort hingehen, wo die Menschen sind – das ist der Grundgedanke des Projektes „Chillen auf eigene Gefahr“, indem ein Zelt mit Chill-Lounge und Handyladestationen an gut frequentierten Orten aufgestellt wird und vor allem junge Menschen zum Verweilen und zu Gesprächen über Gott und die Welt mit den anwesenden JugendleiterInnen einlädt.
Diese Form der „Geh-hin-Pastoral“ ereignete sich auch vergangenen Freitag am Uttendorfer Badesee.