10 Jahre Jugendarbeit in der Region

Bischofshofen. Die Katholische Jugend der Erzdiözese Salzburg feiert zehn Jahre regionale Jugendarbeit im Lungau und Pongau

Bis spät in die Nacht feierten vergangenen Freitag die Gäste beim Sommergrillfest der Katholischen Jugend (KJ) am Kreuzberg in Bischofshofen. Geladen waren Freunde/Freundinnen, Wegbegleiter/innen und Kooperationspartner/innen aus Pfarren und Schulen, die in den vergangenen Jahren zum Gelingen beigetragen haben.

„Seit vielen Jahren gestaltet die KJ kirchliche und soziale Jugendarbeit in der Erzdiözese Salzburg. Aber seit zehn Jahren direkt in der Region“, sagt der heutige KJ Teamleiter Andreas Huber-Eder. Man erkannte den Bedarf eines direkten Ansprechpartners/einer direkten Ansprechpartnerin und eröffnete das erste Regionalbüro. „Damals noch auf wenig Platz am Zimmerberg in Mitterberghütten“, so Huber-Eder.

Aus dem kleinen Büro wechselte man im letzten Jahr nach Bischofshofen in die steyleWelt, betrieben gemeinsam mit den Steyler Missionaren in St. Rupert. Das Jugendhaus bietet Platz für ganze Schulklassen und beherbergt heute das Büro für die Region. Ein Konzept das sich bewährt, gratuliert die Präsidentin der Katholischen Aktion Elisabeth Mayer: „Die KJ Salzburg ist bestens vernetzt und kann auf erfolgreiche zehn Jahre zurückblicken.“

Ob in Schulworkshops, bei Veranstaltungen in den Pfarren oder großen Events für den ganzen Bezirk, die Zusammenarbeit mit anderen Jugendorganisationen war für die KJ als Mitbegründer des Netzwerks Kinder und Jugendarbeit Pongau von Anfang an wichtig. „Gemeinsam lassen sich vorhandene Ressourcen aufgreifen und neue Projekte entwickeln“, so Veronika Huber, KJ Jugendleiterin im Pongau und Lungau.

 

Einige Impressionen aus 10 Jahren regionale Jugendpastoral haben wir in einem kurzen Video zusammengefasst: