Die Laudato si – Awards sind von der Katholischen Jugend verliehene Anerkennungen für euer Engagement in der jugendpastoralen Arbeit. Eure Vorhaben im Bereich Spiritualität und Nachhaltigkeit wollen wir vor den Vorhang holen und euch mit diesen Awards symbolisch ein herzliches DANKE ausrichten.

Warum der Award?

Viele tausend Jugendliche engagieren sich ehrenamtlich für die Anliegen von jungen Menschen. Sei es dafür, den Glauben und die Kirche für Jugendliche greifbarer und attraktiver zu machen, die Jugendlichen in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen oder sie zu ermutigen, sich im Geiste des Evangeliums für Schöpfungsverantwortung/Nachhaltigkeit einzusetzen. Für diese vielfältig ehrenamtlich aufgebrachte Zeit und Energie möchten wir ganz einfach DANKE sagen und euch die Möglichkeit geben, euer Engagement auch für andere sichtbar zu machen!

Laudato wie?

Laudato si ist die Bezeichnung für das letzte ermahnende Schreiben von Papst Franziskus zum Umgang der Menschen mit der Schöpfung. Darin ermutigt er uns, sich für Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit stark zu machen. Achtsamkeit, Genügsamkeit und Spiritualität sind für Papst Franziskus die treibenden Kräfte für mehr soziale und ökologische Gerechtigkeit.

Was kann eingereicht werden?

Ihr könnt Projekte, Initiativen oder Aktionen, die ihr derzeit durchführt bzw. durchgeführt habt (als spätest mögliches Projektende gilt der 31.12.2016) einreichen. Informationen zu den beiden Themen findet ihr rechts.
Bei den eingereichten Projekten muss klar erkennbar sein, dass sie von Ehrenamtlichen zwischen 14 und 29 Jahren getragen wurden.
Die Einreichefrist läuft von 12. Juni bis 23. September 2017.

Kategorien

Dein/euer Projekt lässt sich entweder dem Bereich
Spiritualität (z.B: Lieder, Gebete, Texte, Aktion im öffentlichen Raum, Angebot für Jugendliche)
ODER
Nachhaltigkeit (z.B: Aktion im öffentlichen Raum, Lieder, künstlerische Darbietung, Texte, Bildungsmaterialien)
zuordnen.
Wenn das Projekt beide Aspekte berücksichtigt, bitte das in der Projektbeschreibung erwähnen. Es wird die Gewinnchancen erhöhen. Das Projekt kann aus organisatorischen Gründen trotzdem nur einer der beiden Kategorien zugeordnet werden.

Infos zu Modus und Jury

Die Vorauswahl der Projekte setzt sich zusammen aus einem Online-Voting, das von 25. September bis 7. Oktober stattfindet, und einem Jury-Voting.
Die Jury bewertet alle Projekte anhand bestimmer Leitfragen:
– Wie relevant ist das Projekt in Bezug auf die Kategorie?
– Wie innovativ ist das Projekt?
– Wieviele Menschen werden erreicht?
– Wie sehr werden die Faire-KJ-Kriterien berücksichtigt?

Großes Finale beim EA-Kongress
Die einreichenden Ehrenamtlichen der drei bestgereihten Projekte pro Kategorie werden zur finalen Abstimmung und Prämierung zum EA-Kongress eingeladen.

WEITERE INFOS

Mehr zum Thema NachhaltigkeitMehr zum Thema Nachhaltigkeit

Mehr zum Thema SpiritualitätMehr zum Thema Spiritualität

 

Team zum Thema

Christian Hofmann
Christian Hofmann
Referent Entwicklungs- und Umweltpolitik
  • Telefon: +43/1/512 16 21 21
  • Mobil: +43/664 88 68 06 65
  • E-Mail
Matthias Zauner
Matthias Zauner
Koordinator Netzwerk Jugendpastoral
  • Telefon: +43 01 5121621 33
  • Mobil: +43 664 88 68 06 63
  • E-Mail
Veronika Poindl
Veronika Poindl
Referentin Netzwerk Jugendpastoral / Nationalkoordinatorin Weltjugendtag
  • Telefon: +43/ 1/ 512 16 21 32
  • Mobil: +43/ 664/ 88 68 06 60
  • E-Mail