MEKT Jugendteam

Gruppenphoto MEKT

Das MEKT Jugendteam hat sich anlässlich des Mitteleuropäischen Katholikentages 2004 in Mariazell aus Vertretern und Vertreterinnen der folgenden Länder formiert: Ungarn, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Polen und Österreich. 

Seither trifft sich das MEKT Jugendteam zweimal jährlich um den gemeinsamen Austausch zu pflegen, Kontakt zu halten und sich zu vernetzen. Gemeinsame Projekte aus dieser Zusammenarbeit sind deshalb eine Selbstverständlichkeit: 

2005 wurde am Weltjugendtag in Köln ein gemeinsames Café betreut. 

2007 wurden Jugendliche aus allen MEKT-Ländern, zu einer gemeinsamen Wallfahrt nach Mariazell eingeladen. 3000 Jugendliche kamen zusammen, um gemeinsam unter dem Titel „Aufbrechen“ ihren Glauben zu feiern. 

2009 fand die erste gemeinsame Jugendpastoralkonferenz des MEKT Jugendteams zum Thema „Jugendpastoral – ein Hobby?“ in Szombathely, Ungarn, statt. 

2011 wurde „Crossing“, ein Film über drei exemplarische Jugendliche aus Ungarn, Slowenien und Österreich von und mit Jugendlichen aus diesen drei Ländern gedreht. Der Film diente unter anderem als Vorlage für einen gemeinsam gestalteten MEKT Workshop, der im Rahmen von nationalen Großveranstaltungen der MEKT Länder gezeigt wurde. Der Film schaffte es sogar bis nach Madrid zum Weltjugendtag 2011. 100 Jugendliche aus aller Welt nahmen an der Vorstellung und dem Workshop teil. 

2013 fand die zweite internationale Jugendpastoraltagung in Sarajevo, Bosnien Herzegowina, statt. Unter dem Titel „New Evangelisation – Faith, Facebook, Face“ fanden sich 100 internationale ehren- und hauptamtliche Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein um über dieses Thema zu sprechen, Workshops und Best Practice Beispiele aus den teilnehmenden Ländern, zu besuchen. 

2016 kam es zur dritten internationalen Jugendpastoraltagung – diesmal in Wien. Zum Thema „Barmherzige Jugendpastoral – Neue Perspektiven“ waren Jugendbischof Stephan Turnovszky, Joao Chagas (Leiter der Jugendsektion im Diksasterium für Laien, Familie und Leben) und Hans Hobelsberger (Pastoraltheologe und Rektor der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen) zu Gast. Darüber hinaus konnten die TeilnehmerInnen in bewährter Form Best-Practice Beispiele aus anderen MEKT-Ländern kennen lernen. 

Facebookseite des MEKT Jugendteams