Ein ungewöhnlicher Gipfel

Koordinaten
48.06668913731528, 15.816670703492827
Schwierigkeitsgrad
Sportlich, z.B. auf einem Berg
Beschreibung

Auf 885 m steht mitten im Wald ein Steinhaufen. Ein Steinhafen mit einem metallenen Kreuz an dessen höchsten Punkt. Du hast den versteckten Gipfel des Gföhlbergs erreicht. Die zweithöchste Erhebung im Wienerwald!

Gebet
Herr, du selbst hast die Berge geliebt.
Auf einem Berg hast du uns das Beten gelehrt.
Auf einem Berg hast du die Friedfertigen gepriesen und die Verfolgten getröstet.
Auf einem Berg hast du dein Leben hingegeben für deine Freunde.
Und von einem Berg bist du zurückgekehrt in die Unendlichkeit des Vaters.

Herr, auch ich liebe die Berge.
Die schönsten Gipfel unserer Heimat sind mit dem Kreuz geschmückt –
diesem Zeichen deines Todes,
das zum Zeichen unserer Erlösung und unserer Hoffnung wurde:
der Traunstein und der Priel,
das Warscheneck und der Dachstein
und die Granitfelsen im Norden des Mühlviertels.

Herr, ich steige so gerne auf die Berge der Heimat,
weil ein Weg zu dir über deren Gipfel führt.
Lass uns Menschen in den Wundern der Natur deine Größe erkennen.
Lass uns immer wieder gesund von den Höhen ins Tal zurückkehren,
in der festen Überzeugung,
dort oben in deinen Werken auch dir selbst begegnet zu sein.

„Bergpfarrer“ Dr. Gerhard Hackl, Stoder, Juni 2008