Wenn Glaube ein Erlebnis wird

Über 200 junge Lungauer/Lungauerinnen bei der spiriNIGHT in Tamsweg!

Glaube findet nicht nur in der Kirche statt. Das erlebten die 12 bis 14 jährigen Firmkandidaten/Firmkadidatinnen aus insgesamt 10 Lungauer Pfarrgemeinden vergangenen Samstag bei der spiriNIGHT im Gymnasium Tamsweg. Mit einem vielseitigen Workshop-Programm verwandelte die Katholische Jugend die Nacht zum Tag und hat dabei ein konkretes Anliegen. „Uns ist es wichtig, den Jugendlichen auf vielfältige Weise deutlich zu machen: Unser Glaube berührt alle Lebensbereiche und zeigt sich im konkreten Handeln, Erleben und Feiern auch zwischen den Sonntagen“, so der ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Jugend Philipp Blüthl.

Was ist mein Beitrag zu einer gerechteren Welt? Wie fühlen sich Menschen in speziellen Lebenslagen? Wie kann ich meinem Glauben auf die Spur kommen? Um diese Fragen drehten sich die rund 20 Workshops und Stationen zwischen denen die Teilnehmer/innen hin und her wechselten. Dabei erfuhren sie etwa wie Christinnen und Christen in anderen Teilen der Erde leben, warum sich jemand für das Leben als Ordensmann entscheidet oder was es bedeutet in Österreich arm zu sein und auf Hilfe angewiesen zu sein.

Einen weiteren großen Teil bildeten die Auseinandersetzung mit verschiedenen Glaubensformen und der kreative Umgang mit der Bibel. So tauchten die Jugendlichen in die spirituelle Welt von Taizé ein und beschäftigten sich im Workshop bible art journaling mit der künstlerischen Gestaltung von Bibeltexten direkt auf der Buchseite. Auch das abschließende Nachtgebet zeigte den Firmlingen, dass sich Glaube von Stille bis zur fröhlichen Feier in vielen Facetten ausdrücken lässt.

Neben Organisationen wie youngCaritas, Akzente oder dem Roten Kreuz waren vor allem ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Gelingen dieser Nacht beteiligt. Ein Großteil davon aus dem Lungau, wie auch die Organisatorin der spiriNIGHT Tamsweg Christina Eßl betont: „Ohne der starken Unterstützung aus der Region wäre dieses Event nicht möglich. Und es zeigt den Jugendlichen, wie bunt und bewegend Christ-sein in unserer Heimat sein 

Infos zu den beiden weiteren Nächten in Saalfelden und St. Johann/Pg. gibt’s hier!