Fuschl am See – Beim Dämmen keman d’leid zam…

Eines der Projekte, das im ORF-Beitrag vorgestellt wurde:

„Beim Dämmen keman d’leid zom“, dieser Titel fasst die Ziele  dieses Projekts in wenigen Worten zusammen. Gemeinsam mit den BewohnerInnen des Mathiashofs – einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung – haben die SchülerInnen des Werkschulheims während 72 Stunden ohne Kompromiss die Remise winterfest gemacht. Die Gruppe hat die Wände gedämmt und eine selbstgebaute Zwischenwand eingezogen. Durch diese Arbeiten ist es den KlientInnen der Caritas Einrichtung in Zukunft möglich ihre Holzarbeiten auch über die kalten Wintermonate durchzuführen. „Die Projektteilnehmer konnten hier nicht nur ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen, sondern auch ihre Ängste im Umgang mit Menschen mit Behinderung abbauen,“ berichtet Stefan Krejci, Einrichtungsleiter vom Matiashof am Ende der 72 Stunden.

Felicia Pfurtscheller, Agnes Eibensteiner

 

Der Background-Report zum ORF-Beitrag: