¡Hola! im Innergebirg

Bischofshofen. Neue Mitschüler, neue Namen und eine neue Schule – für die Schüler der 1. Klassen des Gymnasiums St. Rupert gab es zu Beginn des Schuljahres einiges kennen zu lernen. An einem Vormittag im Jugendhaus steyleWelt hatten sie dazu gleich die Möglichkeit.
Aber auch für Delfor von den Steyler Missionaren ist hier einiges neu. Der Praktikant aus Chile wird das kommende Jahr in St. Rupert leben und verbrachte den Vormittag mit den Schülern. Für ihn kommen noch zwei neue Sprachen hinzu. „Ich möchte nicht nur deutsch, sondern auch pongauerisch lernen“, grinst er und verabschiedet sich mit einem „pfiat enk.“