Eine Nacht – 1000 Lichter

2017-10-31 Nacht der 1000 Lichter Goldegg

In der Nacht vor Allerheiligen erstrahlen die beiden Pfarrkirchen von Puch und Oberalm von 18 bis 21 Uhr in besonderem Licht. Während der „Nacht der 1000 Lichter“ erleuchten bunte Scheinwerfer und unzählige Kerzen die alten Gotteshäuser und können von Jung und Alt gleichermaßen neu erfahren werden.

Am Abend des 31. Oktober erstrahlen österreichweit in vielen Pfarren tausende Lichter: Sie möchten uns einstimmen auf das Fest Allerheiligen. In Oberalm und Puch laden in und vor den beiden Pfarrkirchen viele verschiedene Stationen dazu ein, in eine besondere Atmosphäre einzutauchen. Im eigenen Tempo können die Besucher Licht und Raum bewusst wahrnehmen und dabei Zeit finden innezuhalten. So lädt etwa ein Lichterlabyrinth ein, den Weg in die eigene Mitte zu finden. An einer „Klagemauer“ kann man so manchen Seelenballast abwerfen oder mit einem Weihrauchkorn symbolisch Danke sagen. Heißer Tee und eine Feuerstelle bieten die Möglichkeit sich zu wärmen und dabei ins Gespräch zu kommen.
Bei der Nacht der 1000 Lichter können so die alten Gemäuer in neuem Licht erlebt werden, damit soll durchaus auch ein junges Publikum angesprochen werden. Jugendliche und junge Erwachsene sind es auch, die das Projekt vorbereiten und tragen. Initiiert wurde die Nacht der 1000 Lichter von der Katholischen Jugend Innsbruck, von wo sie sich in den vergangenen Jahren über Österreich ausbreitete und mittlerweile in vielen Pfarrkirchen als besinnliche Einstimmung auf das Allerheilgenfest angeboten wird.

Text: Reinhard Stiksel

Veranstaltungen 2018

2017-10-31 Nacht der 1000 Lichter Goldegg 2017-10-31 Nacht der 1000 Lichter Goldegg 2017-10-31 Nacht der 1000 Lichter Goldegg 2017-10-31 Nacht der 1000 Lichter Goldegg 2017-10-31 Nacht der 1000 Lichter Goldegg 2017-10-31 Nacht der 1000 Lichter Goldegg