LEBENS_Impuls: In der Ruhe liegt die Kraft

๐—œ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฅ๐˜‚๐—ต๐—ฒ ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ด๐˜ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ž๐—ฟ๐—ฎ๐—ณ๐˜ …

Freizeitstress, ein Termin folgt dem anderen, Schul- und Prรผfungsstress, immer mehr, immer schneller โ€ฆ und so weiter โ€ฆ Unser ganzes Leben ist geprรคgt vom Leistungsdenken, vom Vergleich mit anderen, wer ist besser, wer ist schneller, wer ist stรคrker, wer ist klรผger, wer hat das neuere Handy, wer hat die modernsten und โ€žstylischstenโ€œ Klamotten? Eine jede und ein jeder kennt das aus ihrem/seinen eigenen Leben und kann dazu wohl unzรคhlige Beispiele nennen.

Jetzt sind aber ๐—ฆ๐—ผ๐—บ๐—บ๐—ฒ๐—ฟ๐—ณ๐—ฒ๐—ฟ๐—ถ๐—ฒ๐—ป. Die Schule hat zu, man hetzt nicht mehr von einer Prรผfung zur nรคchsten und die Vergleiche mit den Mitschรผler/innen lassen auch nach. Die Sommerferien geben uns die Mรถglichkeit, ๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—บ๐—ฎ๐—น ๐—ฎ๐—ฏ๐˜‡๐˜‚๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฎ๐—น๐˜๐—ฒ๐—ป, ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—น๐—ฎ๐—ป๐—ด๐—ฒ๐—ป, ๐˜„๐—ฎ๐—ฟ๐—บ๐—ฒ๐—ป ๐—ฆ๐—ผ๐—บ๐—บ๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐—ฎ๐—ด๐—ฒ ๐˜‡๐˜‚ ๐—ด๐—ฒ๐—ป๐—ถ๐—ฒรŸ๐—ฒ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐˜‡๐˜‚๐—ฟ ๐—ฅ๐˜‚๐—ต๐—ฒ ๐˜‡๐˜‚ ๐—ธ๐—ผ๐—บ๐—บ๐—ฒ๐—ป. Das eine oder andere Mal lรคnger schlafen, wenn ich Lust habe ein paar Freunde zu treffen, die Zeit ein wenig zu genieรŸen. Endlich einmal Zeit, nicht immer leistungsorientiert zu handeln und nicht immer leistungsbezogen von anderen bewertet zu werden. Jetzt dรผrfen wir erkennen, dass ๐˜„๐—ถ๐—ฟ ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐˜ƒ๐—ผ๐—น๐—น ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐˜„๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด ๐—ณรผ๐—ฟ ๐—ฎ๐—ป๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ ๐˜€๐—ถ๐—ป๐—ฑ, ohne an den eigenen Leistungen oder Fehlern beurteilt zu werden.

Jetzt ist auch die Zeit, wo ich mir persรถnlich Gedanken machen kann, ๐˜„๐—ฎ๐˜€ ๐—ถ๐˜€๐˜ ๐—บ๐—ถ๐—ฟ ๐˜„๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด, ๐˜„๐—ฎ๐˜€ ๐˜๐˜‚๐—ฒ ๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐—ด๐—ฒ๐—ฟ๐—ป๐—ฒ, ๐˜„๐—ผ ๐˜„๐—ถ๐—น๐—น ๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐—ต๐—ถ๐—ป? Ich bemerke ๐˜„๐—ถ๐—ฒ ๐—ธ๐—ผ๐˜€๐˜๐—ฏ๐—ฎ๐—ฟ, ๐˜€๐—ฐ๐—ตรถ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐˜ƒ๐—ถ๐—ฒ๐—น๐˜€๐—ฒ๐—ถ๐˜๐—ถ๐—ด ๐—ฑ๐—ฎ๐˜€ ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป ๐˜€๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—ธ๐—ฎ๐—ป๐—ป, trotz aller Schwierigkeiten und Herausforderungen.

Ja, auch Jesus war dafรผr, โ€žUrlaubโ€œ zu machen. Er gibt seinen Jรผngern und uns im 6. Kapitel des Markus-Evangeliums den Rat:

โ€ž๐™†๐™ค๐™ข๐™ข๐™ฉ ๐™–๐™ฃ ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™š๐™ข ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™จ๐™–๐™ข๐™š๐™ฃ ๐™Š๐™ง๐™ฉ, ๐™ฌ๐™ค ๐™ฌ๐™ž๐™ง ๐™–๐™ก๐™ก๐™š๐™ž๐™ฃ ๐™จ๐™ž๐™ฃ๐™™ ๐™ช๐™ฃ๐™™ ๐™ง๐™ช๐™๐™ฉ ๐™š๐™ž๐™ฃ ๐™ฌ๐™š๐™ฃ๐™ž๐™œ ๐™–๐™ช๐™จ!โ€œ

Jesus war es bewusst, wie wichtig in all den Tรคtigkeiten die Ruhe und Entspannung ist. Um etwas in dieser Welt bewegen zu kรถnnen, ist es vielleicht nicht die beste Lรถsung, gestresst von einem Termin zum anderen zu hetzen, sondern das bekannte Sprichwort ernst zu nehmen:

โ€ž๐—œ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฅ๐˜‚๐—ต๐—ฒ ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ด๐˜ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ž๐—ฟ๐—ฎ๐—ณ๐˜โ€œ

Die ganze Bibel ist von dieser kraftgebenden Ruhe geprรคgt. Schon am Beginn der Bibel: Am 7. Tag der Schรถpfung ruhte Gott, die Juden ruhen noch heute am Shabbat, die Christen am Sonntag. Aus der Ruhe und der Entspannung heraus kรถnnen wir dann gestรคrkt an das Leben herangehen.

Nutzen auch wir den Sommer, um uns zu ๐—ฒ๐—ป๐˜๐˜€๐—ฝ๐—ฎ๐—ป๐—ป๐—ฒ๐—ป, ๐—ฑ๐—ฎ๐˜€ ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป ๐˜‡๐˜‚ ๐—ด๐—ฒ๐—ป๐—ถ๐—ฒรŸ๐—ฒ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ž๐—ฟ๐—ฎ๐—ณ๐˜ ๐—ณรผ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ฎ๐—ป๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ต๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ฒ๐—ป ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป๐˜€๐—ฎ๐˜‚๐—ณ๐—ด๐—ฎ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป ๐˜‡๐˜‚ ๐˜€๐—ฎ๐—บ๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ป.

Auch die Lebens_IMPULSE werden jetzt รผber den Sommer ein wenig ruhen, um im Herbst mit neuem Elan und frischem Wind neu ans Werk zu gehen.

GenieรŸen wir den Sommer, lasst uns ๐—ฑ๐—ฎ๐—ป๐—ธ๐—ฏ๐—ฎ๐—ฟ ๐˜€๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—ณรผ๐—ฟ ๐—ฎ๐—น๐—น ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐˜€๐—ฐ๐—ตรถ๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐—•๐—ฒ๐—ด๐—ฒ๐—ด๐—ป๐˜‚๐—ป๐—ด๐—ฒ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—˜๐—ฟ๐—น๐—ฒ๐—ฏ๐—ป๐—ถ๐˜€๐˜€๐—ฒ, ๐˜€๐—ผ๐˜„๐—ถ๐—ฒ ๐˜€๐—ฐ๐—ตรถ๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐— ๐—ผ๐—บ๐—ฒ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ป, ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ป ๐—™๐—ฒ๐—ฟ๐—ถ๐—ฒ๐—ป ๐—ฎ๐˜‚๐—ณ ๐˜‚๐—ป๐˜€ ๐˜„๐—ฎ๐—ฟ๐˜๐—ฒ๐—ป.

Bis bald! โ€žPfiat eich Gottโ€œ โ€“ wie es bei uns im Burgenland heiรŸt!

๐˜ผ๐™ก๐™ก๐™š๐™จ ๐™‚๐™ช๐™ฉ๐™š ๐™ช๐™ฃ๐™™ ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™š๐™ฃ ๐™š๐™ง๐™๐™ค๐™ก๐™จ๐™–๐™ข๐™š๐™ฃ, ๐™—๐™š๐™œ๐™š๐™œ๐™ฃ๐™ช๐™ฃ๐™œ๐™จ๐™ง๐™š๐™ž๐™˜๐™๐™š๐™ฃ ๐™ช๐™ฃ๐™™ ๐™ก๐™š๐™—๐™š๐™ฃ๐™จ๐™—๐™š๐™ง๐™š๐™ž๐™˜๐™๐™š๐™ง๐™ฃ๐™™๐™š๐™ฃ ๐™Ž๐™ค๐™ข๐™ข๐™š๐™ง ๐™ฌรผ๐™ฃ๐™จ๐™˜๐™๐™ฉ ๐™š๐™ช๐™˜๐™ ๐™™๐™ž๐™š ๐™†๐™–๐™ฉ๐™๐™ค๐™ก๐™ž๐™จ๐™˜๐™๐™š ๐™…๐™ช๐™œ๐™š๐™ฃ๐™™ ๐™ช๐™ฃ๐™™ ๐™…๐™ช๐™ฃ๐™œ๐™จ๐™˜๐™๐™–๐™ง ๐˜ฝ๐™ช๐™ง๐™œ๐™š๐™ฃ๐™ก๐™–๐™ฃ๐™™!

.
.
.HINWEIS: Alle LEBENS_Impulse findest du gesammelt HIER

Nรคhere Infos:

Mario Bachhofer
Mario Bachhofer
Region Nord
  • Telefon: 0676/ 880 70 1707
  • E-Mail
  • Bรผro: HauptstraรŸe 1, 7012 Zagersdorf

Comments are disabled.