LEBENS_Impuls: Ich bin ein geliebtes Kรถnigskind

๐ˆ๐œ๐ก ๐›๐ข๐ง ๐ž๐ข๐ง ๐ ๐ž๐ฅ๐ข๐ž๐›๐ญ๐ž๐ฌ โ€ž๐Šรถ๐ง๐ข๐ ๐ฌ๐ค๐ข๐ง๐โ€œ!

Von klein auf werden wir mit unterschiedlichen Mรคrchen konfrontiert. Burschen und Mรคdchen trรคumen dabei manchmal selbst auf einer Burg zu wohnen, in einem prรคchtigen Schloss oder in einem Kรถnigspalast zu hausen, Ritter, Prinz oder Prinzessin zu sein.

Ritter, Prinzen, Prinzessinnen und Kรถnigskinder waren nicht nur in den Mรคrchen, sondern auch in der Weltgeschichte besonders angesehene und herausragende Gestalten, sie wurden geliebt, bedient und bestaunt. Wer von uns wรผnscht sich das nicht: ๐ ๐ž๐ฅ๐ข๐ž๐›๐ญ, ๐›๐ž๐๐ข๐ž๐ง๐ญ ๐ฎ๐ง๐ ๐›๐ž๐ฌ๐ญ๐š๐ฎ๐ง๐ญ ๐ณ๐ฎ ๐ฐ๐ž๐ซ๐๐ž๐ง? Doch ist das alles nur ein Traum? Prinz-sein, Prinzessin-sein, Kรถnigskind zu sein, damit etwas ganz Besonderes zu sein?

Als Menschen und Christen sind wir das bereits โ€“ ๐Šร–๐๐ˆ๐†๐’๐Š๐ˆ๐๐ƒ๐„๐‘! Fรผr Gott – unseren Kรถnig – sind wir als seine Kinder unendlich wertvoll und wir werden von ihm ๐ฎ๐ง๐ž๐ง๐๐ฅ๐ข๐œ๐ก ๐ ๐ž๐ฅ๐ข๐ž๐›๐ญ. Egal was die Anderen von uns sagen oder von uns halten, wir sind etwas Besonderes. In Wirklichkeit zรคhlt nicht das, wie andere Menschen uns sehen und was sie von uns sagen. In Wirklichkeit zรคhlt vor allem eines: Wie Gott mich sieht und liebt. Das ist das, was IMMER Bestand haben wird. Er liebt uns รผber alle MaรŸen und wir sind fรผr ihn unendlich kostbar โ€“ jede einzelne Person โ€“ egal welcher Hautfarbe, sei es Frau oder Mann, Kind oder Erwachsener, egal welcher Herkunft und egal welcher Kultur. Und das kann kein Mensch einem anderen Menschen streitig machen! Leider wird das oft genug versucht.

๐˜ฟ๐™š๐™ฃ๐™ฃ ๐™™๐™ž๐™š๐™จ๐™š ๐™†รถ๐™ฃ๐™ž๐™œ๐™จ๐™ ๐™ž๐™ฃ๐™™๐™จ๐™˜๐™๐™–๐™›๐™ฉ ๐™ ๐™–๐™ฃ๐™ฃ ๐™ช๐™ฃ๐™จ ๐™ฃ๐™ž๐™š๐™ข๐™–๐™ฃ๐™™, ๐™ ๐™š๐™ž๐™ฃ ๐™ˆ๐™š๐™ฃ๐™จ๐™˜๐™ ๐™ช๐™ฃ๐™™ ๐™ ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™š ๐™‚๐™š๐™ฌ๐™–๐™ก๐™ฉ ๐™–๐™ช๐™› ๐™€๐™ง๐™™๐™š๐™ฃ ๐™ฃ๐™š๐™๐™ข๐™š๐™ฃ โ€“ ๐™ฌ๐™š๐™ž๐™ก ๐™‚๐™ค๐™ฉ๐™ฉ ๐™›รผ๐™ง ๐™ช๐™ฃ๐™จ ๐™†๐™ž๐™ฃ๐™™๐™š๐™ง ๐™จ๐™ค๐™ง๐™œ๐™ฉ!

๐”๐ง๐ ๐ฐ๐š๐ฌ ๐›๐ž๐๐ž๐ฎ๐ญ๐ž๐ญ ๐๐š๐ฌ, ๐๐š๐ฌ ๐ฐ๐ข๐ซ ๐š๐ฅ๐ฅ๐ž ๐Šรถ๐ง๐ข๐ ๐ฌ๐ค๐ข๐ง๐๐ž๐ซ ๐ฌ๐ข๐ง๐?

Wir sind in diesem Sinne alle Geschwister! Wir sind eine ๐…๐š๐ฆ๐ข๐ฅ๐ข๐ž! Deshalb gilt es, sich als Christen gegenseitig als Geschwister und als Kรถnigskinder wertzuschรคtzen und mit Respekt zu behandeln und damit auch gegenseitig zu โ€ždienenโ€œ. Egal aus welchem Kontinent ich stamme, egal wie ich aussehe, egal welche persรถnliche Einstellung ich habe.

๐‘พ๐’Š๐’„๐’‰๐’•๐’Š๐’ˆ ๐’Š๐’”๐’• ๐’๐’–๐’“ ๐’›๐’– ๐’˜๐’Š๐’”๐’”๐’†๐’, ๐’˜๐’†๐’“ ๐’Š๐’„๐’‰ ๐’ƒ๐’Š๐’ ๐’–๐’๐’… ๐’˜๐’†๐’“ ๐’…๐’†๐’“/๐’…๐’Š๐’† ๐‘จ๐’๐’…๐’†๐’“๐’† ๐’Š๐’”๐’•: ๐‘ฌ๐‘ฐ๐‘ต ๐‘ฎ๐‘ฌ๐‘ณ๐‘ฐ๐‘ฌ๐‘ฉ๐‘ป๐‘ฌ๐‘บ ๐‘ฒร–๐‘ต๐‘ฐ๐‘ฎ๐‘บ๐‘ฒ๐‘ฐ๐‘ต๐‘ซ.

Hรถrt euch dazu das folgende Lied an โ€“ viel Freude damit:

(QR-CODE zum Scannen siehe Anhang!)

๐—œ๐—–๐—› ๐—ช๐—˜๐—œ๐—ฆ๐—ฆ, ๐—ช๐—˜๐—ฅ ๐—œ๐—–๐—› ๐—•๐—œ๐—ก
https://www.youtube.com/watch?v=fvPO7Szxk7Y

โ€žDenn alle seid ihr durch den Glauben Sรถhne Gottes in Christus Jesus. Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft worden seid, habt Christus angezogen. Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht mรคnnlich und weiblich; denn ihr alle seid einer in Christus Jesus. Wenn ihr aber Christus gehรถrt, dann seid ihr Abrahams Nachkommen, Erben gemรครŸ der VerheiรŸung.โ€œ (Gal 3,26-29)

โ€žAllen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an seinen Namen glaubenโ€œ (Joh 1,12)

.
.
.HINWEIS: Alle LEBENS_Impulse findest du gesammelt HIER

Nรคhere Infos:

Mario Bachhofer
Mario Bachhofer
Region Nord
  • Telefon: 0676/ 880 70 1707
  • E-Mail
  • Bรผro: HauptstraรŸe 1, 7012 Zagersdorf

Comments are disabled.