Tag der Arbeitslosen

Arbeitslos wird verteilt

Am 1. Mai feiern wir den „Tag der Arbeit“ – doch nicht alle haben an diesem Tag einen Grund zum Feiern. Daher findet jedes Jahr am 30. April der „Tag der Arbeitslosen“ statt, um auf die Situation arbeitssuchender Menschen aufmerksam zu machen. Vor allem viele Jugendliche sind von Arbeitslosigkeit betroffen. Ob in Österreich, England, Portugal oder Spanien, allerorts suchen Jugendliche nach Chancen ihr Potential in die Arbeitswelt einzubringen.

Für den  „Tag der Arbeitslosen“ hat das Vernetzungsteam Arbeit der KJ ein Materialpaket (.pdf, 7.4mb) zusammengestellt. Hier finden sich zahlreiche Anregungen rund um den 30. April – etwa Straßenaktionen, Pflückgebete, Spiele für die Gruppenstunde oder Gottesdienstvorschläge. Wir laden herzlich dazu ein die Vorschläge auszuprobieren und weiter zu entwickeln. Über Rückmeldungen zu euren Erfahrungen, Berichte und Bilder von euren Aktion freuen wir uns sehr! Ihr könnt sie direkt an die Diözesen oder an die Bundestelle senden: birgit.hager@kath-jugend.at

Download Materialpaket Tag der Arbeitslosen 

 

Auf der AMS-Homepage findest du aktuelle Informationen und Zahlen zum Arbeitsmarkt.

 

 

Aktionen der Katholischen Jugend zum Tag der Arbeitslosen

Um auf die Problematik von (Jugend-)Arbeitslosigkeit aufmerksam zu machen, gibt es, wie jedes Jahr, in den Diözesen unterschiedliche Aktionen der Katholischen Jugend zum Tag der Arbeitslosen:

Erzdiözese Wien:

Am Freitag, 28. April, macht die Katholische Jugend der Erzdiözese Wien mit einer Verteilaktion auf arbeitslose Jugendliche aufmerksam. Dabei werden zwischen 7:30 und 9:30 Uhr in der Wiener Innenstadt sogenannte „Arbeitsplätzchen“, Kekse mit Botschaft, verteilt.

Diözese St. Pölten:

In St. Pölten wird am Mittwoch, 10. Mai, zum Tag der Arbeitslosen der Film „Free Lunch Society – Grundeinkommen für alle?“ im Cinema Paradiso gezeigt. Anschließend gibt es eine Diskussion mit dem Regisseur Christian Tod und dem Betriebsseelsorger Karl Immervoll, der gerade das Projekt „Grundeinkommen in Heidenreichstein“ gestartet hat. Die Katholische Jugend St. Pölten ist Mitveranstalterin.

Diözese Linz:

Am 29. April findet in Linz ein Aktionstag zum Tag der Arbeitslosen statt. Gemeinsam mit anderen sozial- und zivilgesellschaftlichen Organisationen macht die Katholische Jugend Oberösterreich (KJ OÖ)auf die Situation arbeitsloser Menschen aufmerksam. Dazu installiert die KJ OÖ z.B. eine Slackline, wo Mann/Frau sich unter dem Motto „Drahtseilakt Arbeitsmarkt“ probieren kann. Als gemeinsame Aktion der VeranstalterInnengemeinschaft werden in der Fußgängerzone Statements zum Thema Arbeitssuche sowie ermunternde Botschaften für arbeitssuchende Menschen gesammelt.
Weiters wurde über die facebookseite https://www.facebook.com/tagderarbeitslosen/ die Aktion „#respect – Tag der Arbeitslosen“ initiiert. Hier kann man sich mit arbeitslosen Menschen solidarisieren.

Diözese Innsbruck:

Die KJ Innsbruck, als Teil des Aktionsbündnisses „Was, wenn du fällst?“ bringt dieses Jahr zum Tag der Arbeitslosen eine Botschaft in Videoform von arbeitssuchenden Jugendlichen heraus. Jungen Menschen wird hier die Möglichkeit gegeben, ihre Probleme und Herausforderungen an der Schwelle zum Berufsleben künstlerisch darzustellen. Gemeinsam mit dem Tiroler Autor und Poetry Slammer Stefan Abermann entwickelten sie Texte, die ihre ganz persönliche Perspektive auf diesen Übergang zeigen. Das Video wird ab dem 30. April auf der Homepage: www.schule-arbeit.at und auf Facebook unter www.facebook.com/waswenndufaellst zugänglich sein.