Kreative Aktionen und Ideen zur Wahl

Pfarrgemeinderatswahl-Sujet

Hier findest du kreative Ideen, um auf die PGR-Wahl aufmerksam zu machen, zum Download. Vom Nudelsuppen-Tag bis zu einer Pinnwand-Aktion ist für Schreiberinnen, Esser, Denkerinnen und Redner etwas dabei.

Nudelsuppen-Tag

Zielgruppe: KirchenbesucherInnen
Material: Suppen, Herd, Geschirr, Löffel, Folder
Der Aufhänger für diese Aktion ist der Slogan „Meine Kirche darf nicht auf der Nudelsuppe daherschwimmen“. Im Rahmen eines Pfarrkaffees oder einer Agape können Buchstaben- und Nudelsuppen angeboten werden. Die Gelegenheit bietet sich an, auf die Möglichkeiten im Wendefolder aufmerksam zu machen.

Download – Wendefolder: Nicht auf der Nudelsuppe!

 

Pinnwand „Ich bin da.für“

Zielgruppe: variabel, Jugendgruppe bis Öffentlichkeit
Material: Pinnwand, Zettel, Stifte
Das Wahlmotto lautet „Ich bin da.für“. Daraus kann „Ich bin da für jemanden, eine Sache“ oder „Ich bin dafür, dass…“ entstehen. Das kann man Nutzen, um die WirtbesucherInnen, die Pfarrgemeinde oder die Leute auf der Straße zum Nachdenken zu bringen. Stell eine Pinnwand mit dem Plakat „Jugend ist da.für“ am jeweiligen Ort auf und nimm Zetteln und Stifte mit. Jede und jeder kann seine Standpunkte mit #ich bin dafür oder #ich bin da für aufpinnen. Die fertige Tafel kann gut sichtbar stehengelassen und ergänzt werden.
Wenn man die Pinnwand in der Jugend- oder Firmstunde zum Einsatz bringt, können die Hauptanliegen geclustert und dem Pfarrgemeinderat gemeinsam übergeben werden.

Download – Plakat: JUGEND IST DA.FÜR 

 

#ichbindafür

Zielgruppe: variabel, Jugendgruppe bis Öffentlichkeit
Material: Handy/Computer, Internet
Die oben entstandenen Statements können auch direkt mit den Hashtags #nichtaufdernudelsuppe #ichbindafür und #jugendgehtunsan auf Facebook und Instagram gepostet werden.

Sprachrohr gesucht

Zielgruppe: Jugend- oder Firmgruppe
Material:
Um die PGR-Wahl für Jugendliche und Firmlinge interessant zu gestalten, kann man sich mit ihnen auf Kandidatinnen- und Kandidatensuche begeben. Zuerst solle die Gruppe sich darüber Gedanken machen, was für sie wichtig in der Pfarre ist und wovon sie noch träumen. Dabei kann die Methode mit der Pinnwand hilfreich sein. Sind die Prioritäten geklärt, kommt es zu Personenvorschlägen. Wer kann die Themen im PGR vertreten? Natürlich ist der nächste Schritt jener, die Personen auch selbst zu fragen. Ab welchem Alter man wählen und selbst kandidieren darf, ist unterschiedlich. Wenn die Jugendlichen zu jung zum Wählen sind, kann das ein Ansporn sein, Eltern und Freunde zu motivieren. Hier bekommst du einen guten Überblick – gibt’s natürlich auch als PDF zum download:

Download – FAQs zur Wahl

 

Gruppenstunde zu „Beteiligung ist unser Maßstab“

Zielgruppe: Jugend- oder Firmgruppe
Material: Bohnen, Handys/Kameras/Zeitschriften, Beamer und/oder Laptop, Lineale
Der folgende Vorschlag für eine Gruppenstunde solle Jugendliche für das Thema Beteiligung sensibilisieren: alles in unserem Leben bewerten wir nach einem bestimmten Maßstab, und so finden wir manches gut und manches eben nicht. Durch Mitbestimmung können wir einen Teil unserer Lebensrealität verändern und für uns oder andere besser machen. Beteiligung ist unser Maßstab!

Download – Gruppenstunde: Beteiligung ist unser Maßstab

 

Bewerbung

Zielgruppe: Öffentlichkeit
Material: Pfarrblatt, Internet
Die Werbung für die Aktionen sollte natürlich nicht vergessen werden. Kündige deine Aktion im Pfarrblatt, auf der Pfarrhomepage oder in Sozialen Medien an – da weißt du natürlich am Besten, wen du womit für die Aktion gewinnen kannst. Für Facebook gibt es ein Titelbild hier zum Download.

 

Aktionen für die Schule

Zielgruppe: Schulklassen
Auch mit Schulklassen kann man versuchen Jugendliche zur Beteiligung in den Pfarren zu begeistern.
Vorschlag für eine Unterrichtseinheit:
Hier findest du zwei Vorschläge für je eine Unterrichtseinheit und eine unterstützende PowerPoint-Präsentation dazu.
Download – Vorschläge für eine Schulstunde Download – Unterstützende PowerPoint-Präsentation

Workshop für zwei geblockte Unterrichtseinheiten:
Download – Vorschlag für eine Doppelstunde

 

 

Bei allen Aktionen solltest du dir Infos über die Abläufe (Wahlzeit, Wahlmodell,…) in deiner Pfarre holen, damit du Interessierten Rede und Antwort stehen kannst. Am Besten du holst dir aktuelle PGRs als direkte AnsprechpartnerInnen ins Boot. Werbematerialien kannst du direkt in den KJ-Büros deiner Diözese bestellen.