„Just One World“: Firmgruppen im Einsatz für Regenwald und Indios

Wien, 1.12.2016. Anfang November erst haben die österreichischen Bischöfe deutlich gemacht, dass die Ureinwohner/innen Brasiliens dringend Beistand gegen Landraub und  Gewalt benötigen. Mit „Just One World“ werden Firmgruppen in Österreich nun aktiv. Die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar und die Katholische Jugend laden alle Firmlinge in Österreich dazu ein, ihre jugendliche Energie für den Schutz des Regenwaldes und für die Unterstützung der Indios in Brasilien einzusetzen. Alle Infos dazu gibt es auf www.justoneworld.at.

Der Regenwald in Brasilien und das Überleben der indigenen Völker sind bedroht. Großflächige Abholzung und Brandrodung vernichten den Lebensraum von Pflanzen, Tieren und Menschen. Die Zerstörung der Regenwälder dient dem schnellen Profit: Tropenhölzer wie Mahagoni oder Teak, riesige Wasserkraftwerke wie Belo Monte in Brasilien, rücksichtsloser Abbau von Gold, Kupfer und Diamanten.

Auch für die Lebensmittel-Industrie der reichen Staaten wird Regenwald vernichtet. Anbau von Soja als Futtermittel für Schweine, Rinder oder Geflügel. Palmöl in Margarine, Schokoriegeln oder Speiseeis. Zuckerrohr als Basis für Agrartreibstoff. Die Ressourcen des Regenwaldes werden ausgebeutet und die indigenen Ureinwohner/innen gezwungen, ihr Land zu verlassen.

Es geht aber auch anders!

Zumindest was unsere Verantwortung für diese Entwicklungen betrifft, können und wollen Jugendliche etwas verändern.
Ein Lebens- bzw. Ernährungsstil, der möglichst wenig natürliche Ressourcen in anderen Ländern verbraucht, ist ein erster wichtiger Schritt.

Eine konkrete Möglichkeit für Firmgruppen, hier aktiv zu werden, bietet das von der Dreikönigsaktion und Katholischen Jugend entwickelte Projekt „Just One World“. Vera Hofbauer, ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Jugend: „Die Vorbereitung auf die Firmung bedeutet ja auch, den eigenen Horizont zu erweitern und sich als Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Eine Dimension davon ist das Bewusstsein, mit anderen Menschen nah und fern solidarisch verbunden zu sein. ‚Just One World‘ bietet für die FirmbegleiterInnen eine ideale Möglichkeit, mit Jugendlichen zu nationaler und internationaler Solidarität zu arbeiten.“

Firmstunden-Modelle zu den Themen „Bedrohung des Regenwaldes – Klimawandel – Rechte der Indios“ sowie Infos zum Partnerprojekt in Brasilien gibt es auf www.justoneworld.at. Eingeladen werden die Firmlinge aber auch dazu, mit einer eigenen Aktion die Indios in Brasilien tatkräftig zu unterstützen und für das Partnerprojekt Spenden zu sammeln.

Fotos zum Download finden Sie auf www.dka.at/presse/aktuelles