Jugendpastoralwoche Jänner 2017

JUPA Woche Hinsehen Hingesehn Hinhören

Hinsehen-Hingehen-Hinhören – Nachgehende Seelsorge in der Jugendarbeit

Wenn Papst Franziskus in Evangelii gaudium von einer Kirche der „offenen Türen“ und einem „Hinausgehen an die menschlichen Randgebiete“ spricht (EG Kap. 1, 46-49) bedeutet dies für die Jugendarbeit einen klaren Auftrag. Es geht um ein Aufsuchen der Jugendlichen in ihrer Realität, um ein bewusstes Zuhören und das Aufbauen von Beziehungen. In der nachgehenden Seelsorge werden für Jugendliche in der heutigen Welt Räume geschaffen, um inne zu halten, zu reflektieren, einfach mal da zu sein und sich angenommen zu fühlen.
Die Jupa – Woche 2017 setzt sich damit auseinander, dass gelebter Glaube immer weniger in festen sakralen Räumen stattfindet, sondern vielmehr im Alltag, auf der Straße – an sogenannten theologischen Andersorten.
In der Jupa Woche erlebst du einen Einblick in diese Andersorte, lernst innovative Projekte kennen und zahlreiche Methoden, wie du diese in der Jugendarbeit umsetzen kannst.

Zielgruppe:
MultiplikatorInnen im Jugendbereich, PädagogInnen, Interessierte an aufsuchender und nachgehender Seelsorge

Was dich erwartet:
Kompetente ReferentInnen (unter anderem Katharina Brandstetter, Stefanie Brandstetter, Franz Helm), theoretische und praktische Methodeninputs, Einzel-u. Gruppenphasen, Kennenlernen innovativer Projekte und Ideen für die eigene Umsetzung

Datum und Ort:  
24.-27. Jänner 2017
Salzburg, St.Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, A- 5026 Salzburg

Kursbeitrag und Unterkunft:
Kurskosten: 50 Euro
Einzelzimmer mit Vollpension/Nacht: 67 Euro
Doppelzimmer mit Vollpension/Nacht: 54,50 Euro
(Verpflegung ist regional, bio und fair!)

Anmeldung:
Anmeldung bis 16.12.2016 bei edith.speiser@kath-jugend.at
TeilnehmerInnenzahl: max. 25 Personen

Bei einer Abmeldung nach dem 16.12. kann eine Person als Ersatz geschickt werden. Falls dies nicht möglich ist, wird eine Stornogebühr von 50 % des Gesamtpreises verrechnet.